+++Jahreshauptversammlung+++

Am Freitag, den 17.1.2020 hielten wir im Feuerwehrhgeräteaus Steinbach unsere Jahreshauptversammlung ab.

Begrüßt wurden wir durch unseren ersten Vorsitzenden und stellv. Wehrführer Jochen Hofferberth.
Er berichtete über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2019. Im Vordergrund stand hier das Wäldchenfest ,welches eine feste Größe für Einnahmen für die Vereinskasse darstellt.
Hier wurde im vergangenen Jahr ein neues Aluminiumzelt angeschafft, welches uns die Zukunft des Festes sichert aber auch eine erhebliche Erleichterung für den Auf und Abbau darstellt.
Negativ zu berichten war über die Anzahl der passiven Mitglieder. Diese Zahl geht stetig seit Jahren zurück und liegt derzeit bei 291 Mitgliedern.

Im Anschluss berichtete Wehrführer Michel Bomanns über den Zeitraum 2019 und die aufgekommenen Einsätze. Ein wichtiger Bestandteil im vergangenen Jahr waren die Technischen Hilfeleistungen.
Diese überwiegen mittlerweile sehr Stark und werden immer vielfältiger. Aus diesem Grund werden die derzeit 25 Einsatzkräfte immer mehr nicht nur zu Brandbekämpfungen alarmiert.
Im Jahr 2019 wurden wir zu 23 Einsätzen alarmiert wovon nur 3 dieser Brandeinsätze waren. Aus diesem Grund entwickeln wir uns auch hier weiter.
Übungen wie z.B. technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall und weiteres Gerät wie eine Säbelsäge sind mittlerweile unvermeidlich.

Uwe Bauer verlas in Funktion als Jugendwart und in Vertretung von Michela Bauer die Berichte der Jugendfeuerwehr und die der Minifeuerwehr.
Derzeit werden die Übungen mit unseren 4 Jugendlichen zusammen mit der Jugendfeuerwehr Steinbuch und Rehbach durchgeführt.
Viele gemeinsame Veranstaltungen und Übungen im Kreis wurden besucht.
Leider wünschen wir uns auch hier für die Jugendfeuerwehr mehr Zuspruch. Werbeaktionen im Jahr 2020 werden folgen um die Jugend auch in Hinsicht auf die Entwicklung der Einsatzabteilung zu stärken.
Die Minifeuerwehr, mittlerweile eine feste Größe der Feuerwehr Steinbach kann sich derzeit über 3 Mitglieder freuen.

Unser Spielmannszug mit Harald Löb an der Spitze berichtete über die Aktivitäten und Festbesuche im Jahr 2019.
Eine rege Beteiligung der Übungsstunden mit den Mitgliedern aus Brensbach und Vielbrunn der insgesamt 21 Mitgliedern stand hier ebenfalls im Vordergrund.
Geehrt wurde Sabine Bomanns vom stellv. Kreisstabführer Marc Liebold für 40 Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug Steinbach mit dem Ehrenzeichen für Hessische Feuerwehrmusiker in Gold.

Der Kassenbericht von unserer Kassenwartin Tina Plößer fiel sehr detailliert und trotz der Investition in das Aluminiumzelt sehr positiv aus.

Grußworte wurden von unserem Bürgermeister Stephan Kelbert, Ortsvorsteher Rüdeger von Lutzau und Dr. Tobias Robischon, stellv. Stadtverordnetenvorsteher überbracht.
Hier wurden wir für unser Engagement, sozialen Einsatz und Mannschaftstärke gelobt.
Standbrandinspektor Jürgen Obier lobte die Zusammenarbeit mit uns als Stadtteilwehr und unterstrich die Wichtigkeit dieser.
Unsere Zusammenarbeit mit der Stadteilfeuerwehr Stockheim und das bilden der Wasserkomponente sei ein wichtiger Bestandteil des Ganzen und eine Unterstützung für den Stützpunkt in Michelstadt.

Im Anschluss wurden die Übungseifrigsten von Einsatzabteilung und Spielmannszug gelobt.
Bei der Einsatzabteilung wurden mit nur 2 verpassten Übungen Marco Germann und Uwe Bauer und beim Spielmannszug mit nur einer Übung Horst Bock und mit allen Übungen Kerstin Sulzbach mit einem Gutschein der Stadt Michelstadt belobigt.

Für den emotionalsten Moment des Abends war Rolf Hofferberth verantwortlich, auch wenn nicht unbedingt Freiwillig.
Rolf wurde nach 46 aktiven Dienstjahren in die Ehren und Altersabteilung übernommen.
Zudem war er 40 Jahre im Vorstand tätig, 22 Jahre davon als stellv. Wehrführer.
Michel Bomanns übergab seinem langjährigen stellv. Wehrführer und guten Freund in Verbindung mit einem kleinen Rückblick eine Urkunde in diesen nächsten Abschnitt der Freiwilligen Feuerwehr.
Ebenfalls wurde ein Gutschein überreicht, welchen er mit seiner Frau Jutta in diesem Jahr auf einer Kreuzfahrt einlösen kann.
Wir allen danken für das Engagement von Rolf welches unermüdlich aber vor allem vorbildlich in allen Situationen der Feuerwehr darstellte und einige von uns prägte.
Ohne seine Hilfe und Unterstützung mit seinem Wissen und Gerätschaften ist z. B. das Wäldchenfest wie wir es heute kennen nicht möglich.

(Bilder und Text - Feuerwehr Steinbach Steffen Klar)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok